FAQ zu EtoPril®

Weil nachfolgend sicher nicht alle Ihre Fragen beantwortet werden können, haben wir Ihnen als Service am Ende einige Links angegeben, unter denen Sie eine Vielfalt von öffentlichen und firmenneutralen Informationen über Kopfläuse erhalten können.

Kann ich EtoPril auch auf Kassenrezept erhalten?

Ab dem 01. Juli 2008 darf Ihr Arzt EtoPril-Lösung bei Kindern bis 12 Jahre auch zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen verordnen.

Entsprechendes gilt ebenfalls für Jugendliche mit Entwicklungsstörungen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr.

Dies hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA), der den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) festlegt, nach intensiver Prüfung der eingereichten wissenschaftlichen Studienergebisse sowie weiterer Unterlagen zu Etopril-Lösung beschlossen.

EtoPril-Lösung ist ohne Rezept in jeder Apotheke erhältlich.

Zurück zur Übersicht